Print Icon
 

Zukunft braucht Herkunft

Newsletter Oktober 2020

Liebe Freundinnen und Freunde von Familienunternehmen

Mehl, Wasser und Salz – Brot besteht aus den einfachsten Zutaten. Den unverwechselbaren Geschmack macht erst die Zubereitung aus. An kaum einem anderen Beispiel lässt sich besser zeigen, wie Tradition und Passion für das Produkt ein Unternehmen erfolgreich machen können. Doch was hat ein Grossunternehmen mit einer Bäckerstube gemeinsam? Beide beziehen ihre Identität aus der eigenen Geschichte. Besonders gilt das für Familienunternehmen, die über mehrere Generationen bestehen. Sie wissen sich ihre Werte zu bewahren und diese ständig neu zu interpretieren. Zurückschauend vorwärts gehen – das gelingt nicht allen, aber danach zu streben lohnt sich.
Schauen Sie selbst in der Arte-Dokumentation, wie sich die österreichische Bäckerei Öfferl in der Krise auf das ureigene Familienrezept besinnt und damit wieder an die Erfolgsgeschichte anknüpfen kann. Wie wir aus Geschichten lernen können, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Herzlich,

Ihre Franziska Müller Tiberini

Die Bäckerfamilie: Wie Grossvaters Rezept aus der Krise half
In der Dokumentation «Schönes neues Brot» erzählt die Bäckerin Brigitta Öfferl, wie sich ihr Sohn mitten in der Krise auf Grossvaters Rezept zurückbesann und damit wieder an die Erfolgsgeschichte anknüpfen konnte. Verfügbar auf Arte bis 7.10.20.

Mehr zum Thema

Die Macht der Familie

Wer die Geschichte unserer Wirtschaft verstehen will, muss die Bedeutung von Familiendynastien erkennen. David Landes schildert den Aufstieg, die Erfolge und Dramen unternehmerisch tätiger Familien vom Beginn des 17. Jahrhunderts bis in die Gegenwart.

Verfall einer Familie die Buddenbrooks

Buddenbrooks ist die wohl bekannteste deutsche Erzählung über ein Familienunternehmen. Thomas Mann schrieb in seinem 1901 erschienenen Roman über den Niedergang einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie, der sich über mehrere Generationen erstreckt.

Das Erfolgsgeheimnis von Mehrgenerationen-Familienunternehmen
Wie gelingt es Familienunternehmen, über mehrere Jahrzehnte, gar Jahrhunderte zu bestehen? Die Autoren zeigen am Beispiel von grossen Familienunternehmen, wie diese ihr Überleben gesichert haben und worin ihr Schlüssel zur Langlebigkeit liegt.

Fredy Hiestand: Zurück zum Anfang
Mit seinen Aufbackgipfeli hatte Fredy Hiestand ein Bäckerei-Imperium aufgebaut. Doch nach dem Börsengang und der Übernahme durch einen Konzern veränderte sich das Unternehmen so stark, dass der Patron abtrat und, sechzig Jahre alt, neu begann, Brot zu backen. Brot, das guttut. Hier geht's zum Interview von Kurt Aeschbacher mit Hiestand:

Aktueller Buchtipp

Erfolgreich an und jenseits der Börse

Für Mehrgenerationen-Familienunternehmen ist dieses Buch ein Muss. Die beiden Autorinnen zeigen anhand von spannenden Beispielen auf, welche Strukturen für Familienunternehmen möglich sind. Nicht zuletzt bringt einen die Lektüre mit der Frage: «Welches Tier wollen wir sein?» zum Schmunzeln. Neugierig geworden?

Termine

19.10. bis 13.11.2020, «Family Governance One-to-One Talk»

Das Family Governance Kompetenzzentrum lädt im Herbst zum «One-to-One Talk» ein. Während eines Monats können Sie einen Gesprächstermin mit einer Expertin vereinbaren und sich kostenlos zu einem Thema Ihrer Wahl beraten lassen.

22.10.2020, Business Family Forum, Zürich

Am «Business Family Forum» von Swiss Exports erhalten Familienunternehmen die Gelegenheit, sich mit künftigen Herausforderungen auseinanderzusetzen und sich miteinander auszutauschen.

Folgen Sie Familienunternehmen.ch jetzt neu auf LinkedIn.

   
   
 
Not interested? Unsubscribe | Update profile
familienunternehmen.ch | Kräbühlweg 3 8044 Zürich
Impressum familienunternehmen.ch 
Autorisierter RepräsentantFranziska Müller Tiberini | E-Mail-Adresseinfo@familienunternehmen.ch | Telefon+4176388 31 41 | CRM+4176388 31 41